Kurztrip Göteborg

Mit Stenaline von Kiel über Nacht nach Göteborg, dort einen schönen Tag verbringen und wieder zurück. Das ist eigentlich viel zu kurz, aber – wie sagt das alte Sprichwort: „Besser einen Tag in Schweden, als keinen Tag in Schweden!“ Der Kurtrip beginnt mit einer geruhsamen Seereise an Bord einer Autofähre der Stenaline. Verschiedene Kabinenkategorien stehen zur Verfügung – von der einfachen Doppel-Innenkabine bis hin zu … Kurztrip Göteborg weiterlesen

ARoS Kunstmuseum in Aarhus

Das ARoS Kunstmuseum in Aarhus ist eines der größten in Nordeuropa. Es zeigt ein breites Spektrum an Kunst und beinhaltet neben immer wieder wechselnden Kunstausstellungen internationale Installationskunst und eine Sammlung vom 19. Jahrhundert bis heute. Ein Highlight ist das Regenbogenpanorama von Olafur Eliasson auf dem Dach des Gebäudes mit einer Rundumsicht über die ganze Stadt.  ARoS Kunstmuseum in Aarhus weiterlesen

Eistorte

Eistorte – immer wieder lecker und ganz leicht selbst herzustellen. In unserer Familie traditionell der Nachtisch am heiligen Abend. Den Candycrunch bringen wir gerne aus einer Bonbonkocherei in Dänemark mit.  Zutaten: 200 g Oreokekse 100 g Butter 800 g Schlagsahne  400 g gesüßte Kondensmilch („Milchmädchen“) Vanillezucker 200 g TK Himbeeren  Schokostreusel / gehackte Schokolade Candycrunch Zubereitung: Boden einer Springform mit Backpapier auslegen. Die Kekse fein … Eistorte weiterlesen

Trifle Amuse Geule

Zutaten: 2 Avocados  200 g Biogarnelen 200 g geräuchter Wildlachs 1 Becher Creme fraiche  200 g Frischkäse Dill, Schnittlauch, Knoblauch  Pfeffer, Salz, Tabasco Saft von 1 Zitrone  Zubereitung: Aus dem Fruchtfleisch der Avocados mit Zitronensaft, Tabasco, Knoblauch, Salz und Pfeffer eine Guacamole herstellen. Mit dem Frischkäse, der Creme fraiche, Kräutern, Salz und Pfeffer eine Creme herstellen. Die Garnelen in etwas Olivenöl anbraten, schälen und, ebenso … Trifle Amuse Geule weiterlesen

Stegt flæsk med persillesovs – das dänische Nationalgericht

Nach einer Umfrage aus dem Jahr 2014, an der über 60000 Dänen teilnahmen, ist das südjütische „stegt flæsk“, also im Ofen gebackener Schweinebauch, das beliebteste Gericht Dänemarks. Die beiden dänischen Sänger René und Jimi haben dem Gericht sogar einen Song gewidmet, in welchem sie sich bei einem Mallorcaurlaub stegt flæsk statt frischem Fisch wünschen. Ich persönlich habe nichts gegen mallorquinische Küche, als großer Dänemarkfan musste … Stegt flæsk med persillesovs – das dänische Nationalgericht weiterlesen

Sjömansbiff

Dieser Eintopf mit Rindfleisch heißt deswegen „Seemannsrind“, da er in einem Topf gekocht wird, was an Bord eines Schiffes sicherlich sehr praktisch war. Das Bier wurde verwendet, da dies manchmal eher verfügbar war, als sauberes Trinkwasser. Zutaten (6 Personen): 1kg festkochende Kartoffeln geschält und in dünnen Scheiben 600 g dünne Schnitzel vom Rind 4 Zwiebeln geschält, in dünnen Scheiben 0,33 l dunkles Bier 400 ml. … Sjömansbiff weiterlesen

Torsk med äggsås

Auf Grund der geographischen Lage findet man in Schweden logischerweise viele gute Fischrezepte. Dieses Rezept für Kabeljaufilet in Eisauce ist auch bei unseren Kindern gut angekommen.   Zutaten: Kabeljaufilet für 6 Personen (variiert je nach Appetit der beteiligten Esser) 60 g Butter 60 g Mehl 800 ml Gemüsebrühe 200 ml Sahne 60 g Senf Saft einer Zitrone 2 EL Zucker 3 EL Dill, gehackt 2 … Torsk med äggsås weiterlesen

Morotskaka

Zutaten: 450 g Möhren, geraspelt 3 Eier 150 ml Öl 300 g Weizenmehl 300 g Zucker 1 Pck Vanillezucker 1,5 TL gemahlenen Ingwer, Kardamom und Zimt 3 TL Backpulver 1 Prise Salz ggf. Puderzucker und Lingon-Sirup Zubereitung: Eier und Zucker zu einer hellen, schaumigen Masse aufschlagen. Die „trockenen“ Zutaten in einer großen Schüssel miteinander vermengen, die Eiermasse, das Öl und die geraspelten Möhren hinzugeben und … Morotskaka weiterlesen

Flygande Jacob

Der „fliegende Jacob“ ist ein Gericht, welches in Schweden in den 70er Jahren zum Trendgericht avancierte. Veröffentlicht wurde das Rezept zum ersten Mal in der Zeitschrift Allt om Mat im Jahr 1976. Benannt wurde es nach seinem Erfinder, Ove Jacobsson, der zu dieser Zeit für eine Frachtflugspedition arbeitete. Es wurde so populär, dass es sogar als Fertiggericht zu haben ist und wird bis heute in … Flygande Jacob weiterlesen